A1 Telekom Austria Group
Meldung vom 26.03.2020

A1 Wholesale testet erfolgreich Anti-Wangiri Betrugstool gegen Ping-Anrufe

Rund 200.000 Ping Anrufe innerhalb von 10 Tagen verhindert

Wangiri, allgemein besser bekannt als sogenannte Ping-Anrufe, zählt zu den häufigsten Betrugsdelikten im Telekommunikationsbereich und hat sich mittlerweile zu einer kriminellen Industrie entwickelt, deren Kosten für den Telekommunikationssektor geschätzte 29 Milliarden US-Dollar pro Jahr betragen. Wangiri kann jedes Land und jedes Netzwerk betreffen. Aufgrund der weltweiten Globalisierung und Vernetzung hat die Anzahl Betrugsfälle dieser Art in den vergangenen Jahren um mehr als 300% zugenommen. Verstärkt wurde der Trend auch noch dadurch, dass immer mehr Betrüger „Kampagnen für verpasste Anrufe“ durchführen. Mit Wangiri kann ein Telefonklingeln Millionen von Betrugsopfern nach sich ziehen.

Mit dem neuen Anti-Wangiri Tool werden Ping-Anrufe von einem  Betrugsbekämpfungssystem so unauffällig und rasch wie möglich erkannt und gestoppt, sodass der Endkunde keinerlei Aktivitäten, die im Hintergrund laufen, erkennt. Ping-Anrufe werden aktuell besonders aus den Herkunftsländern Kongo und Tunesien registriert. Insgesamt gibt es mittlerweile jedoch bereits 200 Ländercodes, die auf Wangiri getestet werden.

Bereits an den ersten beiden Tagen der Testphase bei A1 wurden 98,8% aller Ping-Anrufe von Afrika nach Österreich eindeutig als Betrug identifiziert, und rund 200.000 Ping-Anrufe konnten bereits innerhalb von 10 Tagen mit dem neuen Tool verhindert werden.

Franz Bader, Director Wholesale bei A1 Telekom Austria Group: „Mit diesem neuen Tool zur Betrugsbekämpfung gegen Wangiri hat A1 Wholesale dessen Wirksamkeit bereits innerhalb weniger Tage erfolgreich unter Beweis gestellt. Wir haben innerhalb eines Wochenendes erfolgreich massive Angriffe im hohen sechsstelligen Bereich verhindert, während Endkunden keine dieser Aktivitäten bemerkt haben. Dieses neue Tool funktioniert äußerst zufriedenstellend. Als führender Telekommunikationsanbieter ist es für uns äußerst wichtig, Betrug zu verhindern und unsere Kunden dabei zu unterstützen, dass sie sich Kosten und Unannehmlichkeiten ersparen.“

A1 erweitert kontinuierlich sein Angebot an Tools zur Betrugsbekämpfung für seine weltweiten Kunden und gilt als verlässlicher Anbieter, da seine innovativen Tools all diese Betrugsaktivitäten verhindern. Das Unternehmen kann auf die erfolgreiche Implementierung von zahlreichen „Fraud & Security Services“ zurückblicken. Dafür wurde A1 Wholesale bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

https://www.a1.group/de/wholesale/sim-box-detection-service
https://www.a1.group/de/wholesale/awards-certificates

In einem nächsten Schritt wird die Testphase in den weiteren Märkten der A1 Group (Kroatien, Slowenien, Bulgarien, Republik Nordmazedonien, Republik Serbien und Weißrussland, einschließlich Telmex in Mexiko) ausgerollt.

Der österreichische Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) warnt in regelmäßigen Abständen vor diesen Ping-Anrufen. Erst vor kurzem  veröffentlichte die RTR eine Warnung, Ping-Anrufe mit den + 242-Nummern nicht zurückzurufen, da hohe Kosten entstehen könnten. In diesem Zusammenhang hat die Behörde in den letzten Tagen vermehrt Beschwerden registriert. Insbesondere in der aktuellen Situation rund um das Coronavirus, wo Kunden viel mehr Anrufe tätigen, besteht ein erhöhtes Missbrauchsrisiko.

Hintergrund Information
Wangiri, auf Japanisch „Klingelton“, ist ein Scam, der Kunden dazu verleitet, einen verpassten Anruf sofort zurückzurufen. Das Mobiltelefon klingelt, hört aber fast genauso schnell auf und der Empfänger kann den Anruf nicht entgegennehmen. Da die Nummer nicht identifiziert werden kann, rufen viele Empfänger zurück. Normalerweise werden sie mit einer internationalen Nummer im entfernten Ausland verbunden, was oft zu erheblichen Verbindungskosten führt. Darüber hinaus wird den Opfern ein hoher Gesprächsminuten Preis verrechnet. Beim Kommunikationsbetrug oder Telefonbetrug werden Telekommunikationsdienste mit der Absicht, illegal Geld von einem Telekommunikationsunternehmen oder dessen Kunden zu erwerben oder diese nicht zu bezahlen, missbraucht. Viele Anbieter haben verstärkt Maßnahmen ergriffen, um jeglichen Betrug zu minimieren und Verluste zu verringern. Die Kommunikationsbetreiber neigen allerdings dazu, ihre tatsächlichen Verlustzahlen aber auch ihre Betrugsmaßnahmen vertraulich zu behandeln.

A1 Telekom Austria Group Wholesale
A1 Telekom Austria Group Wholesale ist ein etablierter Telekommunikationsanbieter im CEE Raum mit rund 25 Millionen Kunden in allen Märkten der A1 Group. Der strategische Fokus liegt auf Qualität, Time-to-Market und modernsten Produkten und Dienstleistungen. A1 Wholesale ist derzeit in sieben Ländern in CEE tätig und bietet vor Ort Services innerhalb dieses Footprints an. Dank der operativen Tochtergesellschaften kann A1 Wholesale seinen Kunden kulturelles Verständnis entgegenbringen und kundenorientierte Produktentwicklungen anbieten. Das Portfolio umfasst eine Vielzahl innovativer Lösungen, darunter Daten-, Sprach-, Mobil-, Messaging-, Signalisierungs-, Roaming- und Satellitenlösungen. Gemeinsam mit ihrem Mehrheitsaktionär América Móvil zählt A1 Telekom Austria Group zu einem der weltweit größten Glasfaseranbieter. Kunden profitieren in 47 Ländern von einer breiten Palette an Backbone-basierten Diensten für Points of Presence (PoP) in 47 Ländern.

Über A1 Telekom Austria Group
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit rund 25 Millionen Kunden in sieben Ländern: in Österreich, Bulgarien, Kroatien, Weißrussland, Slowenien, der Republik Nordmazedonien (A1) und der Republik Serbien (Vip mobile).

Die A1 Telekom Austria Group, die Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen anbietet, hat im Geschäftsjahr 2019 4,57 Mrd. Euro Umsatz erzielt. Mehr als 18.000 Mitarbeiter und State-of-the-Art Breitband Infrastruktur ermöglichen digitalen Lifestyle und erlauben Kunden, Unternehmen und Geräte, sich überall und jederzeit zu vernetzen. Als Europäische Unit von América Móvil, einem der weltweit größten Mobilfunkbetreiber, hat die Gruppe ihren Firmensitz in Wien und ermöglicht Zugang zu weltweiten Lösungen. https://www.a1.group/de/home

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x